Das morphogenetische Feld

Für die Wirkung von Familienaufstellungen gibt es keine eindeutige Erklärung. Das Familienstellen erklärt sich phänomenologisch durch das, was Menschen bei dieser Methode erleben. Einen Erklärungsversuch stellt das morhogenetische oder morphische Feld, unter Aufstellern auch oft das "wissende Feld" dar. Damit sind Kräfte gemeint, die unsichtbar wirken und in einem System alle Mitglieder miteinander verbinden.

Alltägliche Beispiele für das morphogenetische Feld sind, wenn Zwillinge berichten, dass ihnen an unterscheidlichen Orten, aber zur gleichen Zeit etwas Ähnliches zugestoßen ist oder wenn eine wichtige Person sich nach langem bei uns meldet, wenn wir nach längerer Zeit wieder mal an sie gedacht haben.

Zuletzt aktualisiert am 29.05.2015 von Anja Emde.

Zurück